Thema: „Unfassbar real, herrlich und mächtig! Jesus im Johannesevangelium.“ (Teil 2) 

In seiner ihm eigenen Art will der vierte Evangelist unseren Jesusglauben bestärken, vertiefen und erweitern. Dabei setzt Johannes das Material seiner Kollegen Matthäus, Markus und Lukas voraus – eröffnet aber nochmal eine ganz eigene, mitunter überraschende Sicht auf Jesus. Der Mystiker unter den Aposteln malt sein Jesusportrait mit Worten, Zahlen, Symbolen und Assoziationen. Während er einerseits für eine westliche Zielgruppe schreibt, bleibt Johannes verwurzelt im Judentum und im Alten Testament. Vor allem aber zeigt er, dass Jesus als das „lebendige Wort“ zum persönlichen Dialog einlädt und in den praktischen Bezügen unseres Lebens erfahrbar ist. Das Geheimnis des Glaubens ist es, sich mit diesem Jesus zu verbinden – für Zeit und Ewigkeit!

Termine:

Freitag,    12.02.         19.30 – 21.00 Uhr
Samstag, 13.02.         9.30 – 12.00 Uhr  und 19.30 – 21.00 Uhr
Sonntag,  14.02.         Abschluss mit der Predigt im Gottesdienst um 10.00 Uhr

Referent: Daniel Schulte (M.A.)

Bibellehrer und Seelsorger;

Leiter von VIVIT – Forum für Bildung und Begegnung, Südtirol