1. Verherrlichung Gottes

Wir wollen mit unserem ganzen Leben Gott dienen und ihn anbeten, Anbetung im eigentlichen Sinne heißt dabei nicht nur, Gott für sein Wesen zu danken, Anbetung zeigt sich auch in unserem Lebensstil. Ganz praktisch. Jeden Tag!

2. Liebe und Vergebung

Wir wollen lernen, in Liebe offen und ehrlich miteinander umzuge­hen. Es ist so wichtig, dem anderen mit Achtung zu begegnen und lie­bevoll auf seine Bedürfnisse und Grenzen zu reagieren. Das heißt auch, immer wieder Vergebung zu üben und zu empfangen.

3. Leben aus der Kraft Gottes

Wir können Gott nicht aus eigener Kraft dienen. Aber wir können durch die enge Verbindung mit ihm immer wieder seine Kraft in uns erleben. Dabei müssen wir lernen, nicht auf unsere Niederlagen zu bli­cken sondern auf Gottes Sieg über die Sünde.

4.  Leben unter der Herrschaft Jesu

Wir wollen heute lebendige Bei­spiele für Gottes verändernde Kraft sein und andere von diesem Leben unter dem Einfluss Jesu begeis­tern. Gottes Macht reicht aus, mit all unse­ren schlechten An­ge­wohnheiten fertig zu werden. Ganz si­cher!

5. Korrekturfähigkeit

Wir haben in unserer Gemeinde keine Superheiligen. Jeder macht laufend Fehler. Was wir brauchen, ist die Offenheit darüber zu reden, um uns von Gott und Menschen korrigieren zu lassen.

6. Disziplin und Demut

Wir wollen Gott durch unseren vol­len Einsatz ehren. Das schließt die Bereitschaft ein, auch dort mitzuar­beiten, wo wir nicht in den Mittel­punkt rücken. Unser Ziel ist es, Gott mit Selbstdisziplin und Demut zu ehren.

7. Weltevangelisation

Wir wollen mit unserer Gemeinde dazu beitragen, dass die frohe Bot­schaft von Je­sus Chris­tus verkün­digt wird und noch viele Men­schen zum leben­di­gen Glau­ben an Je­sus Chris­­tus kom­men. Auf der gan­zen Welt!