Wir wollen mit dem Abendgottesdienst bewusst einen "anderen" Gottesdienst gestalten, der die Palette unserer Gottesdienstformen in der EvG erweitert.
Unser Anliegen lässt sich treffend durch drei Schlagworte beschreiben:

  • Partizipation (aktive Teilnahme, aktiv mitgestalten bzw. mitbestimmen):
    Wir wünschen uns, dass die Gottesdienstbesucher auf verschiedene Arten die Möglichkeit haben, sich aktiv am Gottesdienst zu beteiligen und ihn zu prägen. Indem etwa Raum ist von Erlebnissen mit Gott zu erzählen, Gebetsanliegen weiterzugeben, für andere zu beten, sie zu segnen, Gedanken zur Predigt weiterzugeben oder Ähnliches. Dies darf auch spontan geschehen und muss nicht im Vorhinein geplant sein.
  • Community (Gemeinschaft, bewusste Anteilnahme):
    Es soll im Gottesdienst selbst Raum sein, einander Anteil am eigenen Leben zu geben, sich im Glauben zu stärken und sich gemeinsam auf dem Weg zu machen.
  • Simplicity (Schlichtheit):
    Der Gottesdienst soll gut geplant sein, in seinen Formen aber einfach und schlicht gehalten werden. Dies soll die Schwelle niedrig halten, sich in den Gottesdienst einzubringen. Es ist uns wichtiger, dass Viele etwas beitragen und dabei authentisch bleiben können, als eine gute Performance zu gewährleisten.

Du willst wissen wie das in der Praxis aussieht? Dann komm doch mal vorbei!
Die Abendgottesdienste finden in der Regel jeweils am 1. und 3. Sonntag im Monat statt.

Die Termine findest du in unserer Programmübersicht.

Wir freuen uns auf dich!

 

Mehr Infos zum Abendgottesdienst bekommst du bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.